Technologie & Innovation

 

„Die Zukunft der individualisierten ambulanten Infusionstherapie hat bereits begonnen.“

technologie2
Alle 15–20 Jahre gibt es Innovationssprünge: Computer, PC, Handy, Smartphone – das sind die Innovationsschritte, die jedem geläufig sind. Im Bereich der Infusionstherapie waren es folgende Innovationen: Infusions-Fertigarzneimittel, elektronische IV-Pumpen und die Teleüberwachung von Patienten.

Der Einsatz parenteraler Ernährung in der ambulanten Versorgung von Patienten hat sich dagegen seit etwa 20 Jahren nicht verändert. Dabei hat die Zukunft der ambulanten IV-Therapie in Form der neuen „Eurotubes“ bereits begonnen.

Beim innovativen Mehrkammerbeutel-Konzept „Eurotubes“ wird der Nährstoffbedarf genau den Patientenbedürfnissen entsprechend infundiert, so dass es keine Abweichungen zum Sollbedarf gibt. Außerdem entfällt durch den Einsatz der Eurotubes das risikobehaftete Zuspritzen (Hygiene, Präzision) beim Patienten, da die Mehrkammerbeutel bereits alle Substanzen enthalten, die der Patient braucht. Darüber hinaus kann der Arzt durch die Eurotubes weitere Medikamente und Supportiva zu Infusionszwecken kombinieren.

Das bedeutet mehr Sicherheit für den Patienten, die präzise Umsetzung der ärztlichen Verordnung und eine ambulante Versorgung, die sich ausschließlich an den medizinischen Bedürfnissen des Patienten orientiert – eine echte Innovation und ein Schritt in die Zukunft!

Mehr zum innovativen Mehrkammerbeutel-Konzept „Eurotubes“ finden Sie auf unserer Internetseite unter der Rubrik „Produkte & Services“. Unsere medizinischen Experten stellen Ihnen gern ausführliches Infomaterial zu unseren Eurotubes zur Verfügung oder besuchen Sie in Ihrer Praxis, um Ihnen unsere „Eurotubes“ persönlich vorzustellen.